Aktives Rückfallmanagement: Verhaltensänderungen erfolgreich umsetzen

Die meisten Menschen scheitern bei der nachhaltigen Umsetzung von Verhaltensänderungen trotz vorhandener Motivation, weil sie keine geeignete Technik anwenden, die ihnen hilft, Rückfälle in alte Denk- und Verhaltensmuster zu vermeiden.


Im Praxistraining «Rückfallmanagement» lernen die Teilnehmer/-innen die Technik des aktiven Rückfallmanagements kennen und bei einer konkret angestrebten persönlichen Verhaltensänderung direkt anwenden. Der Lernprozess verläuft über einen Zeitraum von acht Wochen. So können die Teilnehmer/-innen einen klaren persönlichen Veränderungsschritt erzielen, die Technik des Rückfallmanagements verinnerlichen und die eigene Veränderungskompetenz entwickeln.


Weshalb ein Praxistraining zum Thema Rückfallmanagement?

Weil (Nachwuchs-) Führungskräfte, Young Professionals und Talente im Rahmen ihrer beruflichen Karriereentwicklung viele Entwicklungsschritte im Bereich persönlicher und sozialer Kompetenzen durchlaufen müssen. Verhaltenslernen und Lerntransfer sind dabei die grossen Herausforderungen.


Die meisten Unternehmen stellen allerdings fest, dass bei dieser Zielgruppe die Umsetzung von Veränderungen trotz hoher Motivation nur sehr unbefriedigend verläuft. Das Praxistraining «Rückfallmanagement» befähigt diese Mitarbeiter/-innen, ihre Verhaltensänderungen erfolgreich umzusetzen und sich persönlich weiterzuentwickeln.



Ziele und Nutzen:

  • Die Teilnehmer/-innen erreichen innerhalb der Kursdauer von acht Wochen einen ganz konkreten Veränderungsschritt bei ihrem aktuellen Veränderungsthema – direkter Praxisnutzen.
  • Die Teilnehmer/-innen lernen ungünstige Denk- und Verhaltensmuster erfolgreich und nachhaltig zu verändern und Rückfälle in gewohnte Muster künftig zu vermeiden. Ganz gleich, um welche Verhaltensziele es sich handelt.
  • Mithilfe des Rückfallplans schaffen es die Teilnehmer/-innen, karrierehinderliches Verhalten zu verändern und ihre Performance deutlich zu steigern.
  • Die Teilnehmer/-innen reagieren flexibel und gelassen auf Veränderungen im Unternehmen, weil sie wissen, wie sie persönliche Veränderungsschritte effizient und erfolgreich meistern können.




Besondere Merkmale des Praxistrainings Rückfallmanagement:

  • Trainingsumfang: 3 Trainingsmodule (verteilt auf 8 Wochen). 1. Modul: 4 Stunden / 2. Modul: 2½ Stunden / 3. Modul: 2½ Stunden.
  • Teilnehmerzahl: Idealerweise Kleingruppen von 6 bis 8 Teilnehmer/-innen.
  • Coaching: Individuelles Coaching zur Optimierung des persönlichen Rückfallplans, ca. 30 Min. pro Teilnehmer (Online/Telefon).
  • Ort und Zeit: Das Praxistraining kann in Ihren Räumlichkeiten durchgeführt werden. Die Durchführung ist auch Online möglich.
  • Ablauf: siehe folgende Abbildung.
  • Praxisanteil: Der hohe Praxisanteil und die intensive Arbeit am eigenen Veränderungsthema führt zu einem erfolgreichen persönlichen Veränderungsschritt und fördert die Entwicklung der Veränderungskompetenz.
  • Förderung: Intensive Förderung der Teilnehmer/-innen durch Umsetzung des Veränderungsthemas in Lerntandems – auch zwischen den Trainingsmodulen.
  • Unterstützung: Die Teilnehmer/-innen werden durch den Trainer auch zwischen den Trainingsmodulen betreut und unterstützt (Online/Telefon).



Ablauf und zeitlicher Rahmen des Praxistrainings



Persönliche Vorbereitung der Teilnehmer/-innen
  • Eigenes Veränderungsziel definieren und dem Trainer übermitteln.
  • Auswertung der Veränderungsziele durch den Trainer.
  • Wenn nötig, Anpassungen am Veränderungsziel durch die Teilnehmer/-innen.

Trainingsmodul 1
  • Wie funktioniert Verhaltensänderung?
  • Warum Verhaltensänderung so häufig nicht klappt – die Idee der Rückfallmanagement-Technik.
  • Eigenen Rückfallplan für persönliches Verhaltensänderungsthema erstellen (in Lerntandems).
  • 8-Wochen-Programm: Lernverlaufskurve und Entwicklungsskala anwenden, Arbeit in Lerntandems zur Umsetzungsförderung.

Im Anschluss an Modul 1
  • Finalisierten Rückfallplan innerhalb 1 Woche an Trainer schicken.
  • Individueller Coaching-Termin zur Optimierung des eigenen Rückfallplans, 30 Min. pro Teilnehmer/-in (Online/Telefon).


Trainingsmodul 2
  • Follow-up nach 4 Wochen.
  • Reflexion des bisherigen Umsetzungserfolgs.
  • Fehlerquellen bei der Anwendung in der Praxis erkennen und Feinheiten der Rückfallmanagement-Technik kennenlernen.
  • Eigenen Rückfallplan verfeinern (in Lerntandems).

Trainingsmodul 3
  • Zweites Follow-up nach 8 Wochen.
  • Status auf der Entwicklungsskala.
  • Reflexion im Lerntandem und Austausch über Umsetzungserfahrungen.
  • Anleitung für selbständige Weiterarbeit.

Austausch in Lerntandems

Auch zwischen und nach den Trainingsmodulen tauschen sich die Lerntandem-Partner aus.

  • Zwischen Modul 2 und Modul 3 (in Woche 6)
  • und 3 bis 4 Wochen nach Abschluss von Modul 3.


Investition

Drei Trainingsmodule über acht Wochen inkl. Unterstützung und individuelles Coaching der Teilnehmer/-innen CHF 4'850.00.


Enthaltene Leistungen:
  • Vorbereitungsarbeiten und Auswertung der Veränderungsziele der Teilnehmer/-innen.
  • Durchführung der drei Trainingsmodule.
  • Individuelles Coaching pro Teilnehmer/-in ca. 30 Minuten (Online/Telefon).
  • Unterstützung der Teilnehmer/-innen zwischen den Trainingsmodulen (Online/Telefon).
  • Diverse Handouts zur Unterstützung.



Sie möchten das Praxistraining "Rückfallmanagement" bestellen oder wünschen noch weitere Auskünfte, dann rufen Sie jetzt an (+41 32 333 20 26) oder füllen Sie das Formular aus. Gerne erläutern wir mit Ihnen, wie dieses Praxistraining in Ihrem Unternehmen durchgeführt werden kann.

Name und Vorname*
Firma
E-Mail*
Telefon

Nachricht

Security Code